Medic - Fit

Mit Sicherheit durch kompetentes Personal und modernster Ausstattung zum Erfolg.

Medic - Fit

Mit Sicherheit durch kompetentes Personal und modernster Ausstattung zum Erfolg.

Medic - Fit

Mit Sicherheit durch kompetentes Personal und modernster Ausstattung zum Erfolg.

Diabetes Mellitus.

Warum ist Bewegung bei Diabetes mellitus wichtig?
Zu Beginn muss hier zwischen dem Typ-1-Diabetes, der durch einen absoluten Insulinmangel gekennzeichnet ist und dem Typ-2-Diabetes, bei dem zunächst eine Insulinresistenz mit einem relativen Insulinmangel vorliegt, unterschieden werden.

Als Diabetiker sind Sie bei uns in den richtigen Händen – wir kümmern uns professionell um Ihre Gesundheit!

Typ-1-Diabetes

Dem Krankheitsbild entsprechend, steht hier nicht die Verbesserung der Insulinaufnahmefähigkeit der Körperzelle im Mittelpunkt, sondern die Stärkung der Motivation zu einer lebenslangen Insulinbehandlung. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene stellt Sport eine geeignete Möglichkeit dar, das Selbstbewusstsein zu stärken und sich in der Gemeinschaft als gleichwertiges, leistungsfähiges und integriertes Mitglied zu fühlen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die verbesserte Stress- und Konfliktbewältigung durch Sport. Dies ist für Typ-1-Diabetiker wichtig, da die alltägliche Therapie die Psyche beanspruchen kann. Unabhängig von Diabetes leben sportlich Aktive meist gesünder. Ihr Gesundheitsbewusstsein ist im Vergleich zu Inaktiven oft ausgeprägter, was sich in ihren Ernährungsgewohnheiten und der Bereitschaft zeigt, auf übermäßigen Alkohol- und Zigarettenkonsum zu verzichten. Neben der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit wirkt körperliche Aktivität den Risikofaktoren für Herzkreislauferkrankungen wie Übergewicht, Bluthochdruck sowie erhöhten Cholesterinwerten entgegen. Dies trifft natürlich auch auf Typ-2-Diabetiker zu.

Typ-2-Diabetes

Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie des Typ-2-Diabetikers. Grund dafür ist die positive Wirkung von körperlicher Aktivität auf den Zuckerhaushalt. Durch die Beanspruchung von Muskulatur werden die Körperzellen für Insulin empfindlicher. Somit kann die Zelle mit der gleichen Menge an Insulin mehr Glukose aus dem Blut aufnehmen. Dadurch wird der Blutzuckerspiegel verringert sowie die Insulinresistenz der Körperzellen durchbrochen. Die Bauchspeicheldrüse, welche das Insulin produziert wird demzufolge entlastet. Zudem verbessert Bewegung die allgemeine Leistungsfähigkeit, steigert das Wohlbefinden und erleichtert das Abnehmen.
Durch regelmäßige Bewegung ist selbst bei einer Veranlagung zum Typ-2-Diabetes die Wahrscheinlichkeit groß, nicht daran zu erkranken. Neben erblichen Faktoren ist für die Entstehung einer Diabetes meist der Bewegungsmangel, Übergewicht und Fehlernährung (zu viel, zu fettige und zu süße Ernährung) verantwortlich.
Zusätzlich unterstützt körperliche Bewegung die Verbesserung des Fettstoffwechsels sowie die Reduktion von Übergewicht und erhöhten Blutdruckwerten.

Haben Sie Fragen?
Schreiben Sie uns